SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Engelchen meets Teufelchen

levy_ewigkeit_150.jpgMal wieder etwas anderes als Fantasy oder Krimi. Wenn ich schon Sparks lese und mir der Film "Solange Du da bist" gefiel, warum nicht auch mal den Roman "Sieben Tage für die Ewigkeit" hören? Eine nette Geschichte um Gott, Luzifer und eine verrückte Wette um die Weltherrschaft, dazu ein wenig Liebe zwischen Engelchen und Teufelchen. Klingt ganz nett. Und bisher ist es das auch: nett. Nicht mehr und nicht weniger. Aber es müssen ja nicht nur Highlights sein, und der Anfang ist schonmal recht hübsch. Mal sehen, wie sich die Story entwickelt und ob der Autor diesem vielversprechenden Thema gerecht werden kann.

SaschaSalamander 19.07.2006, 10.07

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Biene

Hallo Erowyinn!
Ich hab ja mittlerweile schon einiges von Marc Levy gelesen ... "Sieben Tage für die Ewigkeit" gehört nicht zu meinen Favoriten :zwinker: . Stellenweise viel zu langweilig und dann wieder nur kitschig.
Ein wunderschönes Buch von ihm ist allerdings "Bis ich dich wiedersehe"!
Du siehst also, manches von ihm kann ganz toll sein, manches weniger ...
Bin gespannt wie Dir "Sieben Tage ..." gefällt?!
LG, Biene

vom 19.07.2006, 21.05
Antwort von SaschaSalamander:

Einiges? Ich dachte, er hat nur drei geschrieben? *grübel*

Bis ich Dich wiedersehe werde ich wohl auch bald hören, klingt interessant der Inhalt, hab es letztens in die Finger bekommen. Ach, warum nicht, er schreibt ganz nett. Was mich derzeit mehr nervt als der etwas plätschernde Stil ist die Sprecherin Nana Spier: liest alles ohne die Stimme zu bewegen. Engel und Teufel, beide haben die gleiche Stimme, wenn man nicht ganz genau aufpasst, kriegt man kaum mitt, wenn im Dialog der Sprecher wechselt. Also, für ein Buch mit SO gegensätzlichen Charakteren und so unterschiedlichen Stimmungen hätte man doch einen Sprecher oder eine Sprecherin wählen sollen mit etwas mehr Spiel in der Stimme ... Es muss ja nicht ewig verstellt werden, aber Tonfall, Melodie, Stimme alles leicht abändern, das macht schon viel aus!



 






Einträge ges.: 3480
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5172