SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Feuerreiter

Alte Balladen sind etwas Wunderbares, ich liebe sie sehr. Wer kennt nicht die Geschichte vom Zauberlehrling, vom Ritter mit dem Handschuh in der Arena, den ins kühle Grab sinkenden Fischer, den Helden John Maynard und die einstürzende Brücke am Tay?

Nein, das war keine rhetorische Frage. Denn lernen will kaum einer mehr solche Balladen, lesen vielleicht ja. Und Hörbücher sind da besonders praktisch. Aber leider sind Hörbücher oft ziemlich trocken. Ich habe inzwischen unzählige CDs gehört, auf denen "die deutschen Lieblingsgedichte", "die schönsten Balladen", "100 ausgewählte Gedichte", "Deutschlands Balladenschatz" und ähnliches rezitiert wurde. Manche CDs ein Hörgenuss, manche zum Davonlaufen. Es gibt Sprecher, die sollten sich zur Strafe ihren eigenen Vortrag anhören müssen!

Ein beliebter Synchronsprecher im Film ist Joachim Kerzel. Er ist die deutsche Stimme von Jean Reno, Antony Hopkins und vor allem Jack Nicholson. Jaa, jetzt habt ihr ihn auch im Ohr, oder? Der rauchige Klang, der unheimliche Unterton, das Markant - Männliche, bei dem jede Frau vermutlich erstmal weiche Knie kriegt ;-)

Er hat schon in den CDs "E Nomine" bewiesen, dass er Sprechgesang sehr gut beherrscht. Düstere, rhythmische Liedtexte zu stimmungsvoller Musik lassen das Herz jedes Gothics höher schlagen. Und nun fiel mir eine weitere CD in die Hände, die mir eine Gänsehaut über den ganzen Körper bereitet:

"Der Feurerreiter" trägt den Untertitel "Balladen für eine neue Generation". Elf chaurig-schöne Werke wie der Handschuh, die Brück am Tay, Der Knabe im Moor, Der Totentanz, die Lore Lay oder die Füße im Feuer sind darauf von Joachim Kerzel vorgetragen. Seine dunkle, bedrohliche Stimme ist perfekt für diese Werke geeignet, und man hört die Leidenschaft, die in jedem einzelnen der Worte mitschwingt. Er geht in den Texten auf, er zelebriert seine Wirkung auf den Hörer und genießt die Geschichten. Dazu erklingen Musik und Soundeffekte, die den dramatischen Inhalt unterstreichen. Eine dichte Atmosphäre entsteht, und der Hörer befindet sich plötzlich in einer tobenden Arena, die Sonne blendet, der Ritter springt hinab zu den Löwen! Der Zug nähert sich ratternd der alten Brücke, das Geländer gibt nach, der Zug versinkt gurgelnd im tiefschwarzen Fluss. Die Mitternachtslocke schlägt Zwölfe, und aus ihren Gräbern erheben sich klappernd die Gebeine, Skelette tanzen ihren makaberen Totentanz, bis die Geisterstunde vorüber ist. Und schaurig blubbert es im Moor ... und auch das Cover ist stimmig zu den vorgetragenen Werken.

Nein, der Untertitel "Balladen für eine neue Generation" dürfte nicht übertrieben sein. Ich bin sicher, dass Kerzels Stimme, die grandiose Musik und die zu Recht in die klassische Literatur eingegangenen Werke viele Jugendliche begeistern können, wo Lehrer sich vergeblich darum bemühten. Und auch Euch möchte ich diese CD ans Herz legen, falls ihr die alten Balladen liebt. Falls nicht, dann ganz besonders, bestimmt werdet ihr diesen seltenen Hörgenuss lieben!

SaschaSalamander 11.10.2005, 15.36

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

4. von Wörmchen/Sandra

hab's wieder nicht richtig gemacht...
Noch ein Versuch:
Hier klicken

vom 13.10.2005, 11.49
Antwort von SaschaSalamander:

Ich konnte es schon im ersten anklicken ;-)
3. von Wörmchen/Sandra

Brauchst nicht googeln. Guggst du hier:
Hier klicken://www.hopkinsville.de/leben_werk/synchronsprecher.htm

Ich als alter Hopkinsianer *gg* Erstaunlicherweise ist nicht mal mir aufgefallen, dass sogar die Hannibal-Stimme zwei Personen sind :))

Liebe Grüße
Sandra

vom 13.10.2005, 11.43
Antwort von SaschaSalamander:

*Kinnlade mit der Hand wieder hochklapt*

Das sind alles seine Filme? Das sind alles seine Synchronsprecher? Danke für den Link, wow!

2. von Wörmchen/Sandra

Oh, das ist was für mich :)) Gleich notieren...

Diese Hannibal-Stimme... *gg* Hast du gewusst, dass Anthony Hopkins in allen seinen Filmen schon 12 verschiedene Synchronsprecher hatte? Aber Joachim Kerzel ist mein Favorit :)

Liebe Grüße
Sandra

vom 11.10.2005, 16.15
Antwort von SaschaSalamander:

12 Sprecher? Wooow, das ist mir gar nicht aufgefallen! Aber das erklärt, warum Funkel ich und ich diese ewig lange Diskussion hatten bei der CD "E Nomino". Berühmte Synchronsprecher wie etwa die von Patrick Stewart, Bruce Willis, Jack Nicholson, Dracula und einige andere sind da zu hören, und einige Male meinte er "das ist Hopkins", und ich sprach vehement dagegen, weil ich eine andere Stimme von ihm im Ohr hatte *lol*. Da werde ich demnächst einmal googeln, danke für den Hinweis!
1. von Sylvia

Jo, ich habe dich auch und bin ganz hin und weg von der CD ...
Ist etwas für einen schaurig-dunklen Herbstabend :o))
LG
Sylvia

vom 11.10.2005, 15.56
Antwort von SaschaSalamander:

Du kennst sie auch? Das finde ich schön, wenn ich hier im Netz und vor allem im Blog auch andere Leute finde, die auch mal das gleiche gelesen oder gesehen haben. Vorher war ich mit meinem Geschmack doch sehr alleine. Schön, wenn man etwas auf diese Weise teilen kann *strahl* :-)


 






Einträge ges.: 3491
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2751
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5261