SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Genau richtig momentan

Cover
Ich war heute den ganzen Tag recht aktiv am Computer und im Haushalt. Und während der Hausarbeit wollte ich ein Hörbuch, das wieder einmal etwas anderes als Fantasy oder Kinder- oder Jugendliteratur war. Nicht zu anstrengend, weil ich ja nebenbei arbeiten wollte, aber nicht zu trivial, das hatte ich in letzter Zeit zu oft.

Da kam der Sparks, den ich mir letztens in der Bücherei geliehen hatte, wirklich genau Recht. Seine Bücher sind genau das, was ich im Moment brauche. Seine Bücher tun mir im Moment einfach gut.

Und ich habe große Probleme, die Stöpsel aus dem Ohr zu nehmen. Ich würde die CDs am liebsten sofort bis zum Ende weiterhören und werde mir das Buch sobald als möglich für meine Sammlung besorgen. Es ist so herrlich, wie Miles verlegen vor Sarah steht und stammelt, rotwird. Und was war mit dem Unfall seiner verstorbenen Frau, wer war der Fahrer des Wagens?

Bei Amazon sehe ich, dass manche Leser es zu seinen schwächsten Werken zählen. Wenn "das Schweigen des Glücks" und der "Weg der Träume" tatsächlich zu den bisher schwächsten Werken dieses Autors gehören sollten, wie gut müssen dann erst seine besten Werke sein? Ich bin sogar recht froh, denn hätte ich durch Zufall zuerst die "guten" gelesen, wäre ich jetzt vielleicht enttäuscht. Aber so - kann ich derzeit einfach nicht genug von ihm und seinen liebenswerten Hauptcharakteren kriegen!

SaschaSalamander 18.03.2006, 23.03

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

2. von Renate

Mit Nicolas Sparks bin ich zuerst durch den Film "Message in a Bottle" (mit Kevin Costner - Buchtitel: "Weit wie das Meer") aufmerksam geworden. Es ist ein furchtbarer Schmachtfetzen, aber die Filmmusik ist einfach traumhaft!
Danach hab ich noch "Wie ein einziger Tag" gelesen, bei dem ich Rotz und Wasser geheult hab - die anschließende Verfilmung war aber grottenschlecht! Daraufhin wollte ich keinen Sparks mehr anrühren ... aber du hast du mich jetzt wieder auf den Geschmack gebracht!
Liebe Grüße
Renate

vom 19.03.2006, 21.34
Antwort von SaschaSalamander:

Jau, er war wirklich schmachtig, dieser Film. Trotzdem hat er mir irgendwie gefallen, weiß auch nicht, hat mich einfach gepackt. Nur das Ende war grauenvoll grottigst, und als meine Freundin sagte, das Ende sei im Buch ganz anders, ... noch liegt dieses Buch vor mir, ich freu mich und hebe es mir als Schmankerl für eines der letzten Bücher von ihm auf :-)

Meine Freundin fand die Verfilmung von "wie ein einziger Tag" auch nicht allzu gelungen. Netter Film, aber niemals des Buches würdig. Mir gefiel der Film. Vielleicht muss man bei ihm zuerst den Film sehen und dann erst das Buch lesen, weil man sonst enttäuscht ist. Zumindest gäbe es ohne seine Filme ein paar Fans (wie mich *g*) weniger ...

Freut mich, wenn ich Dich auf den Geschmack bringe ... immer schön fleißig lesen ;-)))

1. von kleine Seele

Hi Chrs,

Mehr als wunderschön kann man nicht dazu sagen. Sparks sind einfach super. Wenn ich selber wieder Gefästigter bin, werde ich mir auch wieder ein wenig von ihm reinziehen. Im Moment löst Sparks bei mir Trauer aus und ich flüchte lieber in Fantasy.

LG Kathrin

vom 19.03.2006, 10.59
Antwort von SaschaSalamander:

Ja, ich kann mir vorstellen, dass es momentan wohl nicht so das richtige Genre für Dich ist ... jedes Buch hat seine Zeit ... an Deiner Stelle würde ich vermutlich auch lieber Fantasy lesen ...


 






Einträge ges.: 3480
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5170