SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Team Undercover 17 und 18 - Crossover Morgan und Bailey

   

Folge 17 und 18 von TEAM UNDERCOVER ist ein mehrfaches Crossover. Ich liebe so etwas, weil sie Fans auf neue Serien aufmerksam machen und geschickt einzelne Universen miteinander verknüpfen. Außerdem ist es toll, wenn die Label und Autoren zusammenarbeiten statt wie sonst oft in unschöner Konkurrenz zu stehen. Was bei dem aktuellen Crossover allerdings ungewöhnlich ist: eine Hörspielserie für Jugendliche (TEAM UNDERCOVER), eine Hörspielserie für Erwachsene (MORGAN UND BAILEY) und ein Gruselhörspiel für Kinder / Familie GEISTERSTURM. Bietet von der Zielgruppe her erst einmal wenige Schnittpunkte. Da aber beide Hörspiele (TU und MUB) sowie die inszenierte Lesung (GS) von dem Label Contendo Media stammen, war es dennoch sehr gut umsetzbar. Die Idee, dass Junior-Detektive und erwachsene Ermittler aufeinandertreffen und gemeinsam einen Fall lösen, ist so einfach wie clever. Auch, wenn ich sonst nicht zur Zielgruppe von TEAM UNDERCOVER gehöre, war es in diesem Fall also doch einmal interessant. 

In Folge 17 besuchen die Kids eine Convention. Als ein wertvolles Drehbuch gestohlen wird, machen sie sich sofort auf die Suche nach dem Täter. Der Fall ist gelöst, und zum Dank lädt der Besitzer des Drehbuchs, ein berühmter Schauspieler, sie zu sich nach Amerika ein. Doch der Helikopter stürzt in den Wäldern ab, und die jugendlichen Helden müssen sich alleine durch die Wildnis schlagen. Dabei begegnen sie einem Bären, und natürlich wartet bereits der nächste Fall auf sie. Folge 18 führt sie nun nach Heaven´s Bridge, wo Pastorin Bailey ihnen nach ihrem Absturz vorübergehend Unterkunft bietet. Einem Sammler werden Münzen gestohlen, Morgan und Bailey wollen ihm bei der Suche nach dem Täter behilflich sein, und das Team Undercover bietet ihnen begeistert Unterstützung an. 

Ich muss zugeben, dass ich nicht wirklich Zugang zur Reihe "Team Undercover" finde. Was jedoch nicht an Machart, Sprechern oder Umsetzung liegt, sondern an mir, man kann sich eben nicht für alles begeistern, egal wie gut es sein mag. Aber da das Team dieses Mal mit den beiden himmlischen Ermittlern zusammentraf, war ich trotzdem neugierig. Und ich finde das Crossover wirklich gelungen. 

Die Convention bietet, obwohl Jugendserie, auch für erwachsene Hörer eine Menge Anspielungen auf unterschiedliche Science-Fiction-Serien. Von mir aus hätte die Einleitung in Folge 17 also sehr viel länger sein, sogar den Hauptteil der Folge bestreiten dürfen. Doch das, worauf die Fans von Morgan und Bailey gewartet haben, ist Folge 18. Hier wurden beide Reihen sehr schön verbunden. Alte Bekannte treten auf, und natürlich gibt es wieder ein Verbrechen, allerdings zielgruppengerecht: es ist kein Vorwissen der Reihe Morgan und Bailey erforderlich. Es gibt keinen Todesfall, dafür aber spannende Rätsel und eine Art Schnitzeljagd durch die Stadt, bei der die Kids ihre Kombinationsgabe und die Erwachsenen ihr Heimatwissen anwenden können. Dadurch gibt es auch kein Gerangel, welches von beiden Teams besser die Fälle löst, sondern es fügt sich sehr schön zu einer Einheit. 

Im Rahmen der Reihe TU kann ich wenig dazu sagen. Als Abwechslung im Universum von Morgan und Bailey war es schön, die beiden in anderem Kontext zu hören. Wer weiß, ob es vielleicht bald wieder einmal Überschneidungen gibt, genug Serien dafür gibt es ja bei Contendo ;-) 

SaschaSalamander 09.11.2016, 09.40

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden



 






Einträge ges.: 3419
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4927