SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

The Twins Effect

Nun, dieser Film trifft vermutlich den Geschmack nur sehr weniger Leser. Aber Tina kann vielleicht etwas damit anfangen ;-)

Aus der AsiaEcke kommt dieser Film, der sich vieler Genres bedient: Martial Arts, Gruselfilm, Komödie, Drama, Action. Etwas, das ich an japanischen oder koreanischen Filmen so schätze: die Handlung verläuft oft unerwartet und kann erstaunliche Wendungen nehmen. Dazwischen gibt es eine Menge spannender Kämpfe mit humorvollen Einlagen. Zwischendurch wird dieser Film gnadenlos albern, bleibt aber weiterhin spannend. Und ein Happy End ist nicht zwangsläufig zu erwarten ... ich liebe genreübergreifende Filme!

Zugegeben, so eine ungewöhnliche Mischung ist nicht jedermanns Sache. Aber ich freue mich, dass Filme wie Tiger & Dragon oder Hero die asiatische Filmecke in die deutschen Kinos bringen und manchen Cineasten auch auf andere Perlen aus östlichen Landen aufmerksam machen.

Als Perle kann man "The Twins Effect" nicht wirklich bezeichnen. Eher als Buffy-Verschnitt. Aber wie sagt es MicroAngelo immer so schön: " Ich langweile mich nicht gerne über Niveau, lieber amüsiere ich mich unter Niveau und habe Spass damit". Und Spass hatte ich mit diesem Film wirklich!

FilmplakatEr ist Vampirjäger und hat eine neue Kampfpartnerin. Diese liebt ihn. Und er hat eine Schwester. Diese verliebt sich in einen Vampirprinzen. Der Vampirprinz ist Vegetarier und greift auf Konserven zurück. Ein böser Vampirfürst will den letzten Vampirprinzen töten. Der Vampirjäger will alle Vampire töten. Die Schwester will ihrem Geliebten helfen. Es wird gekämpft und geliebt.

Die Helden sehen unglaublich verführerisch aus, die Mädchen kariesgefährdend süß. Fürs Auge ist also auf jeden Fall etwas geboten. Die Logik sollte man zusammen mit dem Gehirn vor dem Einschalten ausschalten. Dann wird es wirklich ein toller Filmabend :-)

PS: Wer Filme aus der AsiaEcke mag, findet monatlich klasse geschriebene Rezensionen von MarmoruF und Berte in der Mangatainment ;-)

SaschaSalamander 26.05.2005, 13.26

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Tina

Hehe, danke für den Tipp - ist schon notiert :D.
Mangatainment habe ich durch deine Seite auch schon entdeckt - sehr gutes "Heft", allerdings haben sie meinen Lieblingsmanga "Chobits" ziemlich zerrissen - und man hat dabei genau gemerkt, dass die wohl nur das erste Buch gelesen haben :(. So flach wie das dort vorgestellt wird, ist das nämlich gar nicht - ganz im Gegenteil...
Liebe Grüße Tina

vom 26.05.2005, 17.39
Antwort von SaschaSalamander:

inzwischen machen wir es so, dass wir einen beitrag immer erst nach etwa drei bänden schreiben. dann ist es zwar nicht mehr so brandaktuell, aber dafür hat man einen größeren überblick.

natürlich kommt es vor, dass man nicht an die folgebände rankommt (ich schreibe momentan an "courtney crumrin und die wesen der nacht", aber die folgebände sind relativ neu und noch nicht in der bücherei vorrätig) oder man den zweiten gar nicht lesen will (ging mir nach kung fu girl juline und clamp highschool detectives so) oder wir dringend noch einen artikel brauchen, sind ja nur zu dritt ... ist manchmal ein ziemliches spagat zwischen "aktuell" (vor allem im vergleich zur animania und mangaszene) und "tiefgreifender (was ich grad bei der ani oft vermisse, ehrlich gesagt *g*).

der chobits ist nicht von mir, deswegen weiß ich leider nicht, warum nur der erste band gelesen wurde. ich hatte schon vor den deutschen den englischen komplett glesen und war begeistert, total schööön!


 






Einträge ges.: 3480
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5172