SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Harry Potter 6 auf Deutsch

coverWie schon länger bekannt ist, erscheint am 16. Juli die englische Ausgabe des neuen Harry Potter Buches "Harry and the half-blood prince".

Heute informierte Amazon seine Kunden, dass nun auch der Veröffentlichungstermin für die deutsche Übersetzung des neuen Bandes bekannt sei: am 01. Oktober dürfen sich auch die deutschen Fans auf das 600 Seiten dicke Abenteuer freuen.

Ich selbst freue mich auf die englische Variante, günstiger und sprachlich wohlklingender ... Gehört Ihr auch zu den Harry Potter Fans? Lest ihr ihn dann lieber auf Englisch oder auf Deutsch?

SaschaSalamander 13.05.2005, 16.07| (5/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rund um Bücher

Fragen rund ums Buch

Gefunden bei Doloresse
und ich lade alle Leser in ihren Blogs zum MitMachen ein :-)

Was liest du gerade
Follett, das zweite Gedächtnis
Yuki, God Child
Schwindt, Justin Time Zeitsprung

Welches Buch hat Dich zuletzt stark beeindruckt
Nakazawa, Barfuss durch Hiroshima

Sammelst Du irgendwas
Mangas, Lesezeichen

Schreibst du Widmungen in Bücher
Früher in Schulbücher, ansonsten käme mir das nie in den Sinn

Welches Buch hast du doppelt
Bibel
(eine einfache Luther zum Kritzeln und Markieren, eine Luther mit
Goldrand, eine alte von 1844, ein NT von Albrich, ein NT Gute Nachricht)

Von wem würdest du dir gerne etwas vorlesen lassen
Abhängig von Text und Situation

Welches ist deine liebste Romanfigur
Don Qujote, Jean Valjean

Wie ordnest du deine Bücher daheim
Verschiedene Regale: Kochen, Religion, Romane, Lexika, Mangas
Größe, Autor, Einband, das sind dann schwer zu erklärende Gefitzel
Und wenns Regal voll ist, die Neuen auf die Stehenden legen ...

Lesen: vor dem Zu-Bett-Gehen oder nach dem Aufstehen
WasdasfürneFrage? Immer, wenn es möglich ist natürlich ...

Hardcover oder Paperback
Paperback (mit wenigen schmuckvollen Ausnahmen)

Zeitung aus Papier oder dem Netz
Die billige Variante

Von welchem Buch bist du das erste Mal richtig gefesselt worden
Zu lange her ... eines der frühesten Kinderbücher, an die ich mich erinnere, ist "der glückliche Löwe" und "das kleine Mädchen und das blaue Pferd"

Deine liebste Literaturverfilmung
Diverse Shakespeare mit Branagh

Tägliche / wöchentliche Pflichtlektüre
keine

Bevorzugte Urlaubslektüre
Urlaub?

Bester Romantitel ever
Nicht der beste Roman, sondern der beste Titel? *grübel*
Interessante Frage, auf die ich keine Antwort weiß, mit der ich mich aber demnächst einmal befassen werde, ...

Welches Buch sollte jeder Mensch gelesen haben
Jeder Mensch wird durch etwas anderes bewegt, beeinflusst, ...



MEIN HELD ;-)

SaschaSalamander 13.05.2005, 08.53| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Fragebogen

Vielseitigkeit erwünscht

Und wieder mein Hinweis:
Wenn jemand von den Lesern ein nettes Rätsel hat, gerne einen Autor oder ein Buch vorstellen möchte, ein bisschen über sein Lieblingsbuch erzählen möchte, eine Idee für eine MachMitAktion hat oder was auch immer - dann stelle ich das im Namen dessen natürlich gerne ein ... je lebendiger und bunter dieser Blog ist, desto besser ;-)

Nicht, dass ich nicht genug Ideen hätte, im Gegenteil *g* ... aber ich freu mich einfach über Vielseitigkeit und eine größere Auswahl ... ich kann leider nicht jedes Buch lesen und nicht alle Ideen sprudeln gleichzeitig in meinem Kopf, und deswegen freu ich mich über Eure Gedanken :-)

SaschaSalamander 12.05.2005, 20.46| (2/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: MachMit

Der König der Narren

Aus der Reihe Legenden von Phantásien habe ich ja bereits einige Romane (Rubrik: Rezensionen) vorgestellt. Das erste Buch, das mir davon in die Hände fiel und mich überhaupt erst auf diesen Autorenkreis aufmerksam machte: "Der König der Narren" von Tanja Kinkel.

Bis dato kannte ich Tanja Kinkel eigentlich nur als Autorin historischer Romane wie "Die Puppenspieler" oder "Die Wölfin von Rom". Sie hat übrigens auch eine sehr schöne Homepage, die ich nur empfehlen kann ... eine sehr sympathische junge Frau, die ich gerne einmal kennenlernen würde :-)

Es ist schon ein Stück her, dass ich ihren Phantásien-Roman gelesen habe, deswegen nur eine knappe Inhaltsangabe und eine kurze Meinung ...

Res ist die Tochter einer berühmten Weberin in der Stadt Siridom. Auch sie soll eines Tages eine Weberin werden. Kunstvolle Teppiche soll sie weben, die die Geschichte Phantásiens erzählen und bewahren. Aber Res hat andere Pläne, sie wird getrieben von einem unruhigen Abenteuergeist. Als ihr Land sich in großer Gefahr befindet, widersetzt sie sich der Tradition und macht sich eigenmächtig auf die Reise. Eine Katze und ein verwirrter Chinese ohne Gedächtnis werden zu ihren Weggefährten. Welche Pläne hegt die Katze? Und wer ist ihr menschlicher Weggefährte tatsächlich? Kann sie Phantásien retten?

Mir hat "der König der Narren" sehr gut gefallen. Es war nicht berauschend. Es hat mich nicht zu Begeisterungsstürmen hingerissen. Aber es war spannend, unterhaltsam und lesenswert, ließ mich auch zu den restlichen (teils eher enttäuschenden) Büchern dieser Reihe greifen. Besonders schön fand ich, dass man als Leser zwischendurch glaubt, die Beweggründe der Katze oder die Identität des Begleiters erkannt zu haben, nur um dann wieder erstaunt einer neuen Richtung zu folgen. Die Handlung wird nicht langweilig und verbindet sich am Ende nahtlos mit Michael Endes unendlicher Geschichte. Denn viele Wesen sind aufgebrochen, Phantásien zu retten, ...

Ich kann es guten Gewissens jedem empfehlen, der gerne leichte Fantasy zwischendurch liest :-)

Und sind die Cover dieser BuchReihe nicht wunderschön?

SaschaSalamander 12.05.2005, 16.04| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rezensionen Buch | Tags: Deutsch, Fantasy, Jugend, Serie,

Kein Urlaub ohne

Cover MusashiSeit Wochen hatte ich keine Zeit mehr, in Ruhe und Muse gewinnbringend zu lesen ... ich kann es nicht mehr erwarten, bis mein zweiwöchiger Urlaub kommende Woche beginnt :-)

Vor mir liegen eine Horroranthologie, ein Frauenroman, ein Agentenkrimi, ein Erwachsenenfantasy, ein Kinderfantasy, ein Märchenbuch und - ich möchte so etwas zum ersten Mal im meinem Leben lesen, um mitreden zu können - ein HeftRoman Genre Liebe. Außerdem unzählige Mangaserien und hoffentlich bald mal der Roman um den japanischen Schwertkämpfer Musashi Miyamoto ... aber der gehört leider mir, wird also wohl eine gute Weile dauern, ...

SaschaSalamander 12.05.2005, 09.37| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Pulp

Gefahren des Lesens

Und hier ein Zitat aus einem meiner Lieblingsbücher ... welches könnte das wohl sein?

"Schließlich versenkte er sich so tief in seine Bücher, dass ihm die Nächte vom Zwielicht bis zum Zwielicht und die Tage von der Dämmerung bis zur Dämmerung über dem Lesen hingingen; und so, vom wenigen Schlafen und vom vielen Lesen, trocknete ihm das Hirn so aus, dass er zuletzt den Verstand verlor. Die Phantasie füllte sich ihm mit allem an, was er in den Büchern las, so mit Verzauberungen wie mit Kämpfen, Waffengängen, Herausforderungen, Wunden, süßem Gekose, Liebschaften, Seestürmen und unmöglichen Narreteien. Und so fest setzte es sich ihm in den Kopf, jener Wust hirnverrückter Erdichtungen, die er las, sei die volle Wahrheit, dass es für ihn keine zweifellosere Geschichte auf Erden gab."

SaschaSalamander 11.05.2005, 22.47| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rätsel

Klingt schonmal vielversprechend

CoverBei Iris bin ich auf "Die Geduld der Spinne" gestoßen ... klingt ziemlich interessant und spannend. Ich liebe spannende Bücher. Und ich liebe intelligente Bösewichte ...

Von dem Autor Jonathan Nasaw habe ich noch nie etwas gehört ... das reizt mich. Anlesen kann man es immer einmal.

Nur eines lässt mich zögern: der Vergleich mit Hannibal Lector soll (laut einigen Amazon-Rezensenten) zu hoch gegriffen sein ... hm, und genau das ist es doch, was mich im ersten Moment angesprochen hat. Gestern auf Arbeit sprachen wir über gerade dieses Thema am Mittagstisch (Yammi!) ... Lector ist schon ein faszinierender Charakter.

Hoffentlich bin ich nicht enttäuscht, wenn ich dieses Buch lese ... aber wir werden ja sehen :-)

Jetzt kommt es erst einmal auf meinen virtuellen Sub, bevor es eines Tages den tatsächlichen erreicht ... und dann sehen wir weiter ...

SaschaSalamander 11.05.2005, 08.37| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Vorgemerkt



 






Einträge ges.: 3419
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4925