SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




KW 24

Sonntagmorgen, es ist wieder Zeit für meine Wochenstatistik ;-)
Diese Woche war außer in Sachen Manga nicht soviel los.
Hoffentlich habe ich die kommende Woche mehr Zeit, ...

Wer möchte, kann natürlich gerne wieder mitmachen.


Gelesen
Die Nachtwächter
What´s Michael 02
20th Century Boys 06 - 08
Der Prinz mit den gläsernen Schwingen

Gekauft
/

Geschenk
5 Euro von Amazon

SaschaSalamander 19.06.2005, 09.08| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Statistik

Buchticket

Bücher wegwerfen, das wäre Frevel. Den Freunden hat man den alten Schmöker schonzigmal geliehen. Und für Ebay lohnt es sich nicht wirklich. Ich habe mich schon oft gefragt, wohin mit meinen gelesenen Büchern. Alle kann ich leider nicht im Regal stapeln, und trotz Bücherei gelangt immer mal wieder ein gekauftes oder geschenktes Buch in meinen Besitz, das ich nicht behalten möchte.

Unter den meisten Bücherwürmern im Internet dürfte Buchticket inzwischen bekannt sein. Aber ich möchte es für die, die noch nicht davon gehört haben oder sich noch nicht aufraffen konnten, trotzdem noch einmal kurz vorstellen :-)

Gebrauchte Bücher ins Netz stellen und eins zu eins tauschen. Ob fetter Hardcover-Schmöker oder altes zerlesenes Taschenbuch, es gibt unabhängig vom Buch stets ein Ticket. Man stellt seine Bücher ins Netz. Wird ein Buch angefordert, muss man es der betreffenden Person schicken. Dafür erhält man ein "Ticket", das man für ein beliebiges anderes dort angebotenes Buch eintauschen kann. Die Auswahl bei Buchticket ist meist recht groß. Natürlich bekommt man dort nicht regelmässig die neuesten Bestseller, die sind nämlich recht schnell vergriffen. Aber wer flott ist oder ein Buch sucht, das im Handel vergriffen ist - hier hat man oft Glück. Das Buch gehört dem Besteller, es gibt keine Verpflichtung zum Weitertausch. Und Buchversand ist recht günstig, kostet lediglich 88 Cent.

Kürzlich hat Buchticket sogar den Award "die bessere Seite 2005" gewonnen. Mehr dazu >hier<

Und wer von Euch unter welchem Namen registriert ist - das kommt in der nächsten Umfrage. Ich bin schon gespannt, wieviele von Euch tatsächlich registriert sind. Denn bei manchen Bloggern habe ich schon einen Link ins eigene Buchregal gefunden ;-)


SaschaSalamander 18.06.2005, 15.57| (4/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Web

Der Prinz und die Wüstenblume

Cover
Der kleine Prinz durchquerte die Wüste und begegnete nur einer Blume mit drei Blütenblättern, einer ganz armseligen Blume ...
"Guten Tag", sagte der kleine Prinz.
"Guten Tag", sagte die Blume.
"Wo sind die Menschen?" fragte höflich der kleine Prinz.
Die Blume hatte eines Tages eine Karawane vorüberziehen sehen.
"Die Menschen? Es gibt, glaube ich, sechs oder sieben. Ich habe sie vor Jahren gesehen. Aber man weiß nie, wo sie zu finden sind. Der Wind verweht sie. Es fehlen ihnen die Wurzeln, das ist sehr übel für sie".
"Adieu", sagte der kleine Prinz.
"Adieu, sagte die Blume.


aus: A. Saint-Exupéry: Der kleine Prinz; Karl Rauch Verl, 2000; S. 63

SaschaSalamander 18.06.2005, 09.18| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Zitate

Regelmässige Beiträge

Ich habe jetzt einige Zeit überlegt, ... mir kam der Gedanke, die Umfragen, Rätsel, Zitate (fröhliche Wissenschaft, fiese Zitate, Murphy´s Law, etc) und MachMit-Aktionen auf einzelne Tage zu legen und in regelmässigen Abständen zu bloggen. Damit eine gewisse Routine in den Blog kommt, damit der Leser weiß, was ihn erwartet, damit es irgendwo übersichtlich bleibt, damit es mir an manchen Tagen leichter fällt.

Aber ich habe mich dagegen entschieden. Es gefällt mir, spontan zu sein. Durch feste Tage würde ich mich selbst unter Druck setzen, wenn ich keine Zeit habe oder lieber etwas anderes schreiben würde. Die Dynamik, die durch "Zwischenfragen", Anregungen und Diskussionen entsteht, wäre ebenfalls futsch. Außerdem würde ich mir selbst (und vielleicht auch dem Leser) die Vorfreude rauben: abends blogge ich für den Vortag. Und oft bin ich tagsüber selbst gespannt, was ich am Abend wohl tippen werde ;-)

Das Einzige, was regelmässig sein wird: Sonntag die Statistik und die Wochenzitate. Weil ein Tag in der Woche "Auszeit" ganz angenehm ist für mich. Da kann ich dann schon neue Beiträge vorbereiten oder einfach mal nixtun *grinz*

SaschaSalamander 17.06.2005, 15.17| (0/0) Kommentare | PL | einsortiert in: Blog

Wissensdurstige Bücherwürmer

Inzwischen sind viele Informationen über das Internet abrufbar.
Suchst Du Kleinigkeiten im Lexikon oder im Internet?
Und wie sieht es aus mit größeren Recherchen?
Welche Quellen (z.B. Wikipedia) verwendest du dabei?

SaschaSalamander 17.06.2005, 08.57| (3/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Umfrage

Böse Sprüche für jeden Tag

CoverEs gibt Bücher, die, als Geschenk überreicht, in großen Runden gerne von Hand zu Hand gereicht werden. Die Gäste sitzen in der Runde, einer blättert, liest vor, reicht weiter, und jeder ist begeistert, die Stimmung ist toll. Dazu gehören Aphorismen, Witzebücher, Cartoons, aber auch Bücher mit Weisheiten und anderen Schätzen.

Einer meiner Favoriten hierbei ist das Büchlein "Böse Sprüche für jeden Tag". Eine Sammlung bitterböser, sarkastischer und gemeiner Zitate. Oder, besser gesagt, Lebensweisheiten. Ein Zitatenschatz für Pessimisten Realisten. Besonders erheiternd finde ich oft die Urheber dieser Zitate ...

Da sich aufbauende Zitate und erfreuliche Lebensweisheiten in allen Blogs zu Hauf finden, werde ich hier den Kontrapunkt setzen und Euch sonntags mit Kostproben dieser Zynikerbibel erheitern ;-)

Ein kleine Vorgeschmack auf die kommenden Wochenenden:

Manche Bücher entfalten erst im Kamin ihr volles Aroma.
M. V. Montalán

Wer singt und lacht, braucht Therapie.
Alfred Adler

Oh, beneidenswerte Kannibalen!
Ihr könnt eure Feinde auffressen
und dann auch noch auskotzen!
J. Jacques Rousseau

Wenn du jemandem auf die Brille trittst,
erinnere ihn:
Man sieht nur mit dem Herzen gut
A. de Saint-Exupéry

Ein Tag, der morgens beginnt,
kann nicht mehr gut werden.
E. Hemingway

Nur, wer von Herzen negativ denkt,
kann positiv überrascht werden.
A. Einstein

SaschaSalamander 16.06.2005, 15.57| (6/5) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rezensionen Buch | Tags: Humor, Tip,

Kalenderblatt

Heute hat Engelbert im aktuellen Kalenderblatt den dritten Teil seiner Rubrik "Lieblingsbücher der Deutschen" veröffentlicht. Es lohnt sich, auch die beiden anderen Beiträge noch einmal nachzulesen. Engelbert fragt nach der Anzahl, hier könnt ihr euch gerne über die Titel auslassen und Eure Gedanken dazu schreiben. Es fällt mir nämlich sehr schwer, mich bei diesem so faszinierenden Kalenderblatt auf eine kurze Antwort zu beschränken *lach* ;-)

Ich finde es interessant, welche Bücher die Deutschen favorisieren. Was mich freut, ist die Vielfältigkeit. Da stehen Kinderbücher, Belletristik, Klassik und Fantasy alle buntgemischt. Ein bisschen enttäuscht und beschämt bin ich ja, dass ich erst 14 Bücher davon gelesen habe (andere schon 18 oder mehr), 3 davon sogar wieder abgebrochen. Aber gut, ich schiebe es mal darauf, dass sehr viele der Kalenderblattleser und Blogger schon ein paar Jährchen mehr als ich auf dem Buckel haben und einfach mehr Zeit und Gelegenheit für diese vielen faszinierenden Bücher hatten ;-)

Außerdem freue ich mich, in der Community der Blogger und Seelenfärbler Menschen gefunden zu haben, die genauso gerne lesen wie ich und dabei ebenso vielfältig in der Auswahl ihrer Lektüre sind. Früher kannte ich nur sehr wenige Leseratten und fühlte mich fast wie ein Alien zwischen den Klassenkameraden, Freunden und Nachbarn. Wie schön und bereichernd, sich jetzt so offen und locker über mein Hobby austauschen zu dürfen!

Gelesen habe ich:
Feuer und Stein (abgebrochen), Faust, Stolz und Vorurteil, Illuminati, Name der Rose, Harry Potter, Zauberberg, die unendliche Geschichte, Nebel von Avalon (abgebrochen), Homo Faber, Sofies Welt, Per Anhalter durch die Galaxis, der Steppenwolf und die Blechtrommel (abgebrochen).

Auf meinem Sub liege noch:
Tintenherz, Vorleser, Geisterhaus, Siddartha, die unerträgliche Leichtigkeit des Seins und der Schwarm.

Zum Steppenwolf und zu dem Anhalter habe ich eine ganz besondere Beziehung, die ich aber schwer in Worte fassen kann, ...

SaschaSalamander 16.06.2005, 08.37| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Web



 






Einträge ges.: 3419
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4925