SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Ausgewählter Beitrag

Bin noch unsicher

Cover
Neben Coelho und ein paar Mangas ist derzeit auch Henning Mankells "fünfte Frau" in Arbeit. Ich weiß noch nicht so recht, was ich davon halten soll. Es ist nicht schlecht, ich bin gespannt auf den Fortgang. Aber irgendwie kommt es nicht so recht bei mir an. Ich weiß, dass viele ihn verschlingen, und dass andere wochenlang mit ihm kämpfen. Noch weiß ich nicht, zu welcher Sorte ich wohl gehören werde.

Wie steht ihr zu Mankell?

SaschaSalamander 11.11.2005, 10.40

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kommentare zu diesem Beitrag

6. von Klabauter

puh, Empfehlungen zur Mankell-Lektüre, was für eine Herausforderung... Ich muss erstmal rekonstruieren, was ich in welcher Reihenfolge gelesen habe... Naja, kurz und knapp:
1. Mörder ohne Gesicht - gut
2. Die Hunde von Riga - übertrieben / unglaubwürdig, Wallander gegen den ehemaligen KGB - ha!
3. Die weiße Löwin - unglaubwürdig, wieder eine internationale Verschwörung
4. Der Mann, der lächelte - kann mich nicht mehr erinnern
5. Die falsche Fährte - gut
6. Die fünfte Frau - lesbar, ab hier zeigen sich bei mir deutliche Ermüdungserscheinungen: muss denn alles immer besonders grausam sein? Kann der Wallander auch mal anders außer müde und verzweifelt sein?
7. Die Brandmauer - lächerliche Weltverschwörung
... der Rest wird nicht besser

Ich habe noch einige Bücher von ihm gelesen, weil sie halt in der Familie kursieren und die niederen Spannungsbedürfnisse durchaus befriedigen, aber letztlich bleibt immer ein gewisser haut-gout zurück. Nee, also entweder Splatter oder Gesellschaftskritik. Aber beides zusammen, moralinsaures Splattern, das ist irgendwie abstoßend.

Wer's gerne deftig mag, der ist da besser bei Patricia Cornwell mit ihrer Heldin Kay Scarpetta aufgehoben. :coffee:

vom 12.11.2005, 00.46
Antwort von SaschaSalamander:

herzlichen Dank für die vielen, vielen Tipps! Ich werde mir einige dieser Bücher wohl mal vormerken ...

Von Patricia Cornwell habe ich einige Hörspiele da. Jetzt, wo ich so langsam anfange, auch Krimis zu lesen, werde ich wohl demnächst mal eines von ihr lesen oder hören, sie ist ja auch sehr bekannt :-)

Der Mann der lächelt ... das klingt nach einem Buch von Victor Hugo (der Titel von "die lachende Maske ... der lächelnde Mann .. der Mann, der lächelt) wurde immer recht unterschiedlich übersetzt ... das steht auch auf meiner Liste. Aber hat wohl kaum etwas mit Wallander zu tun *g*

5. von Norbert

auf Grund der Empfehlung meines Kollegen habe ich die Brandmauer gelesen und war nicht wirklich begeistert. Der Anfang stark geschrieben, die Mitte zieht sich, das Ende kurz und platt. Der letzte Abschnitt auf der letzten Seite (die, die das Buch gelesen haben wissen worum es geht und ich will es auch nicht verraten) kann am Gesamtbild auch nichts ändern.

vom 11.11.2005, 15.39
Antwort von SaschaSalamander:

Jetzt bin ich irgendwie doch neugierig auf diesen Abschnitt auf der letzten Seite ...
4. von Suza

Ich stehe mit dem Rücken zu ihm :-)
Denn ich habe ihn angelesen - mich geschämt, weil ich etwas nicht lesen mochte, was doch alle so gerne lesen - und habe ihn ins Regal gestellt...vielleicht später mal

vom 11.11.2005, 14.50
Antwort von SaschaSalamander:

Eigentlich hört man, dass alle ihn gerne lesen. Aber im persönlichen Gespräch waren mir gegenüber fast alle eher weniger begeistert von ihm. Ich schätze, dieser Teil wird in den Medien um ihn meist verschwiegen *grinz*

Ich las ihn auch, um ihn mal kennenzulernen, weil eben alle davon reden ...

3. von Tina

Ich bin ja eigentlich kein Krimi Fan, aber Mankell hat es geschafft mich zu fesseln. Kenne bisher drei Bücher von ihm, die ich alle gut fand, aber am besten hat mir eben "Die fünfte Frau" gefallen, dauert aber ein bisschen bis man da rein kommt ;o).

vom 11.11.2005, 12.45
Antwort von SaschaSalamander:

Dann bin ich mal gespannt, ob ich noch reinkomme. Es liegt noch etwas Haushalt vor mir, also her mit dem Player und weitergehört ...
2. von Chris & Co.

Hm, mir ging das mit der fünften Frau genauso - alles schwärmt von H. Mankell und ich, bekennende Leseratte, kann so gar nix an dem Buch finden...

Ich konnte mich bisher noch nicht dazu durchringen, mal ein anderes Buch von ihm zu lesen, weil mich das erste nicht angesprochen hat.

Liebe Grüße
Chris & Co.

vom 11.11.2005, 12.27
Antwort von SaschaSalamander:

Vielleicht hat Klabauter ja einige Tipps für uns, und dann raffen wir uns beide gemeinsam auf, okay? ;-)
1. von Klabauter

Mankel hat grandios angefangen und sich dann mächtig nachgelassen. Irgendwie hat er versucht, immer dramatischere, ekligere, weltverschwörerischere Fälle zu kreieren, bis man ihm die Fälle nicht mehr abgenommen hat. Inzwischen interessieren mich die neuen Bücher von ihm nicht mehr.

Du hast mal ähnliches über W. Hohlbein geschrieben, glaube ich.

vom 11.11.2005, 12.08
Antwort von SaschaSalamander:

Ja, habe ich geschrieben über Hohlbein. Ist die fünfte Frau eines der früheren oder der späteren Werke? Wie auch immer, ich bin mal gespannt und werde ausser diesem einen noch andere testen. Vielleicht hast Du ja den einen oder anderen Tipp für mich?


 






Einträge ges.: 3419
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4927