SaschaSalamander

Ausgewählter Beitrag

Kinky Munich

hanke_kinkymunich_1.jpgNeben den größeren Veröffentlichungen der letzten Zeit erschien von Inka Loreen Minden / Mona Hanke kürzlich auch der Titel KINKY MUNICH. Die Geschichten erschienen ursprünglich als Kurzgeschichte und wurden hier als Taschenbuch zusammengefasst.

Für mich persönlich ein kleines Highlight, weil sie hier wieder einmal zeigt, wie flexibel sie im Schreiben inzwischen ist: ihre Bücher und Geschichten werden mir nie langweilig, weil sich alle deutlich voneinander unterscheiden und man gerne auch mehrere hintereinander lesen kann, ohne dass sich etwas wiederholt. Gerade in diesem Buch kann der Leser prüfen, wie aufgeschlossen er gegenüber verschiedenen Genres und erotischen Spielarten ist:

HOT SHOTS beinhaltet Voyeurismus, D/S sowohl mit Malesub als auch Femsub, S/M und eine nette Menage-a-trois/quatre. Realistisch, glaubwürdig und trotz der diesmal recht expliziten Spiele mit einer guten Portion Romantik.

VERTEUFELTE LUST ist mit 66 Seiten die längste Geschichte, sie spielt in München, handelt jedoch von Dämonen und Engeln. Die fantastische Story vor der originalen Kulisse hat ihren ganz eigenen Reiz, der Leser fiebert mit Bane und Ariella, wie sie aus ihrer misslichen Lage am Ende doch gegen das Böse gewinnen können. Natürlich wird das weibliche Engelchen nach allen Regeln der süßen Kunst gequält ;-)

INS HERZ GESTOHLEN ist eine kurze aber ansprechende Geschichte um eine FemDom und einen jüngeren Sub, höchst erregend und wie immer mit einem Augenzwinkern.

NYMPHENSPIELE geht völlig in eine fremde Welt, fernab unserer Realität und erzählt die Geschichte eines Teufels und einer Nymphe, auch hier wieder mit ebensoviel Romantik wie auch Erotik und Humor.

DER FRIVOLE PIRAT ist sehr kurz, ein Prequel zu DER FREIBEUTER UND DIE PIRATENLADY und erzählt, wie die beiden sich zum ersten ersten Mal begegneten. Diese Geschichte ist zwar auch erotisch, soll aber vor allem erheitern, was ihr absolut gelingt. Eine Spelunke wie das "Nugget King", das pappige Gesöff aus Coca-Blättern, Captain Jack Sperling oder Sätze wie "Liebe ist was für Schnallenschuhträger" sprechen für sich.

Auch in meinem düsteren Perversenherzchen sitzt eben ein kleiner Romantiker, der manchmal gerne lacht und sich über ein glückliches Ende freut. Inka / Mona spannt einen Bogen zwischen SM und Vanilla und verwischt die Grenzen zwischen den verschiedenen Neigungen und Interessen. Denn SMer können auch zärtlich sein. Und bei "Normalos" ist manchmal ganz schön was los ;-)

SaschaSalamander 03.07.2013, 08.31

Kommentare hinzufügen

Die Kommentare werden redaktionell verwaltet und erscheinen erst nach Freischalten durch den Bloginhaber.



Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

Einträge ges.: 3614
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2754
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5630
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3