SaschaSalamander

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Frauen

Ich bin Gideon

KLAPPENTEXT

Gideon Nav reicht es. Sie hat genug von dem düsteren Planeten voller verknöcherter Nonnen, starrer Regeln und schwarzer Klamotten, auf dem sie aufgewachsen ist. Genug von einem Leben als Dienerin des Neunten Hauses. Vor allem aber hat sie genug von Harrowhark Nonagesimus, der Erbin eben jenes Hauses, die Gideon mit ihrer herrischen Art das Leben schwer macht. Also packt Gideon ihr Schwert und ihre Pornohefte ein, um endlich von diesem gottverlassenen Planeten zu verschwinden. Doch sie wird erwischt. Die Strafe für ihren Fluchtversuch ist unangenehm: Sie soll Harrowhark als Schwertmeisterin an den kaiserlichen Hof begleiten, wo diese, gemeinsam mit den Erben der anderen royalen Häuser, an einem Wettkampf auf Leben und Tod teilnimmt. Wenn sie den Untergang des Neunten Hauses und ihres Planeten verhindern wollen, müssen die beiden wohl oder übel zusammenarbeiten. Und das, obwohl sie einander auf den Tod nicht ausstehen können – oder?


...weiterlesen

SaschaSalamander 17.06.2020, 08.38 | (0/0) Kommentare | PL

Someone new

KLAPPENTEXT: Als Micah auf ihren neuen Nachbarn trifft, kann sie es nicht glauben: Es ist ausgerechnet Julian, der wenige Wochen zuvor ihretwegen seinen Job verloren hat. Micah fühlt sich schrecklich, vor allem, weil Julian kühl und abweisend zu ihr ist und ihr nicht mal die Gelegenheit gibt, sich zu entschuldigen. Doch gleichzeitig fasziniert Micah seine undurchdringliche Art, und sie will ihn unbedingt näher kennenlernen. Dabei findet sie heraus, dass Julian nicht nur sie, sondern alle Menschen auf Abstand hält. Denn er hat ein Geheimnis, das die Art, wie sie ihn sieht, für immer verändern könnte ...
...weiterlesen

SaschaSalamander 02.12.2019, 09.12 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Hannah Gadsby - Nanette

Einen Klappentext habe ich nicht, und eine zusammenfassende Beschreibung ist schwer, ohne etwas vorwegzunehmen. Daher vorab zur Einleitung nur soviel: Hannah Gadsby ist eine australische Stand-Up Comedian, offen lesbisch lebend. Aufmerksamkeit erregte sie hierzulande vor allem durch ihre Show NANETTE, die 2018 auf Netflix veröffentlicht wurde. Ich wurde zufällig darauf gestoßen, und danach war ich ziemlich platt. Die Botschaft, die Gadsby ihren Zuschauern auf den Weg mitgibt, ist wertvoll, wichtig und in der heutigen Zeit absolut notwendig. Deswegen möchte ich ihr helfen, das zu teilen :-)
...weiterlesen

SaschaSalamander 25.11.2019, 09.46 | (0/0) Kommentare | PL

Die mörderische Poesie des Monsieur Ducasse

KLAPPENTEXT:

Paris 1924. Die junge Agnelette Magloire ist auf der Suche nach ihrer Schwester Isabelle, die Jahre zuvor spurlos aus dem kleinen Dorf ihrer Kindheit verschwand. Orientierungslos und eingeschüchtert von der Metropole landet Agnelette in den Kreisen der Surrealismus-Bewegung und verliebt sich in den Dichter Louis Aragon.

Zur gleichen Zeit erschüttert eine unheimliche Mordserie Paris. Während Agnelette Gefallen an einem Leben als Künstler-Muse findet, entdeckt sie jedoch erschreckende Parallelen zwischen den Morden und den Umtrieben der Surrealisten. Welche Rolle spielt ihre Schwester bei den Ereignissen? Und was hat es mit dem verbotenen Buch „Die Gesänge des Maldoror“ auf sich, dass Agnelettes neue Freunde so abgöttisch verehren?

Plötzlich ist nicht nur ihr eigenes Leben in Gefahr. Agnelette muss auch feststellen, dass es in ihrer Vergangenheit ein düsteres Geheimnis gibt, das sie nun einzuholen droht. Was passiert, wenn die Realität sich im Traumhaften und Mystischen verliert? Wenn die Wirklichkeit vom Absurden und Irrealen verschluckt wird?


...weiterlesen

SaschaSalamander 08.05.2019, 09.55 | (0/0) Kommentare | PL

Mann Frau Gehirn

Klappentext:

Seit die Evolution die zweigeschlechtliche Fortpflanzung erfunden hat, unterscheiden sich Männchen und Weibchen. Auch und gerade beim Menschen sind tatsächliche und vermeintliche Unterschiede zwischen Mann und Frau ein unerschöpfliches Thema. Jenseits von Alltagspsychologie und Geschlechterstereotypen gibt es eine Fülle wissenschaftlicher Forschungsergebnisse zur Eigenart der Geschlechter.

Welche Wahrnehmungsleistungen und geistigen Fähigkeiten sind signifikant verschieden zwischen Frauen und Männern? Wie verschränken sich dabei Anlagen und Umwelteinflüsse? Welche Rolle spielen Gene, Hormone und Gehirnhälften? Von der Neurowissenschaft über die Humanbiologie und Medizin bis zur Psychologie spannt sich der Bogen. Evolutionsbiologie und Primatologie tragen zum Gesamtbild bei.

Dieses Buch bietet einen aktuellen Querschnitt der Forschung und stellt die Fakten in den Mittelpunkt.
...weiterlesen

SaschaSalamander 04.01.2019, 08.51 | (0/0) Kommentare | PL

Hyde

Heute wieder einmal eine längere Rezension. Die letzten Monate bin ich sehr viel unterwegs, und meine Prioritäten liegen einfach nicht in der Bücherwelt. Und wenn, dann lese ich aktuell eher Sachbücher statt mich in fiktiven Welten zu verlieren. Es hat eben alles seine Zeit ...

Trotzdem konnte ich nicht widerstehen, als ich von der Neuerscheinung HYDE hörte. Es gibt eben Autoren, bei denen kann ich nicht anders! Von Antje Wagner habe ich hier schon einiges vorgestellt: >VAKUUM<, >MOTTENLICHT<, >UNLAND< und >SCHATTENGESICHT<. Immer wieder schafft die Autorin es, mich zu begeistern, immer wieder setzt sie unverbrauchte Ideen um in ein spannendes Buch und wählt die passenden Worte, mein Ohr zu kitzeln.  Deswegen möchte ich Euch meine Gedanken zu ihrem neuen Roman HYDE nicht vorenthalten.
...weiterlesen

SaschaSalamander 15.08.2018, 14.05 | (0/0) Kommentare | PL

Unter Fremden

KLAPPENTEXT

"Meine Gegenwart besteht aus drei einfachen Worten: Ich.Bin.Allein."
Die junge Syrerin Madiha flieht aus ihrer Heimat und landet in einer deutschen Flüchtlingsunterkunft. Die strapaziöse Flucht überlebt sie nur durch die Hilfe eines fremden Mannes, Harun. Eines Morgens ist Harun verschwunden. Mitten in der neuen, fremden Welt begibt sich Madiha auf eine lebensgefährliche Suche."
...weiterlesen

SaschaSalamander 26.01.2018, 08.42 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Knabenzeit

VORAB

Ich weiß nicht, ob ich bei Andreas Burnier / Catharina Irma Dessaur von "ihr" oder "ihm" reden soll, da mir aufgrund der gefundenen Informationen nun nicht erkennen kann, was angebrachter und respektvoller ist. Ich lese im Web immer wieder von "sie", auch auf offiziellen Seiten, auch in der Autorenbeschreibung des Verlags, daher übernehme ich das, hoffend dass es korrekt ist.

Der Roman KNABENZEIT erschien 1969 unter dem Titel HET JONGENSUUR. Ich habe die Ausgabe gelesen, welche 2016 im Verlag >Wagenbach< veröffentlicht wurde. Zwar wird die (fiktive) Geschichte des Mädchens Simone erzählt, jedoch ist es ein autobiographischer Roman, in dem die verschiedenen Stationen der Flucht der Autorin dargestellt werden.
...weiterlesen

SaschaSalamander 01.08.2016, 18.00 | (0/0) Kommentare | PL

Option B bitte - Einzelfahrschein

VORAB

Wie im Blog bereits erwähnt, liegt es mir fern, Bücher  mit Lebensläufen oder persönlichen Erfahrungen zu bewerten. Wer bin ich, über etwas so Persönliches und Intimes zu urteilen? Daher möchte ich mich darauf beschränken, den groben Inhalt zu schildern und zu erzählen, was dies bei mir ausgelöst hat und wie ich das Buch empfand. 


INHALT

Miriam Kassner schildert in OPTION B BITTE: EINZELFAHRSCHEIN ihren Weg der Transition (Geschlechtsumwandlung). Als Jugendlicher immer das Gefühl, dass irgend etwas nicht stimmt und anders ist als bei anderen Jungen. Und nach der Erkenntnis "ich bin eine Frau" folgte das Versteckspiel, der Zwiespalt zwischen den Erwartungen an ihr männliches Rollengeschlecht und ihrer weiblichen Seele. Als das Versteckspiel nicht mehr genügte, wagte sie den Schritt in die Öffentlichkeit, outete sich vor der Familie, ging zu einem Therapeuten und absolvierte nacheinander alle Schritte, die rechtlich und medizinisch notwendig waren. Gegen Ende des Buches noch ein Interview in die Handlung eingebettet und eine kurze Geschichte aus einer anderen Phase ihres Lebens, die nicht mit der Transition in Zusammenhang steht aber dennoch erzählt werden sollte.
...weiterlesen

SaschaSalamander 06.04.2015, 08.36 | (0/0) Kommentare | PL

Frauenknast

FRAUENKNAST von Karlheinz Keppler ist (mal wieder) ein Buch, in welchem ein Fachmann auspackt und aus dem Nähkästchen plaudert. Nachdem Joe Bausch mit seinem Titel >KNAST< recht erfolgreich war, bot es sich an: Frauenknast ist einfach was Anderes als bei den Kerlen, also braucht es auch hier ein Buch. Billige Kopie oder eigenständiges Werk? Ich war neugierig, und hier meine Gedanken zu dem Buch:

Keppler gliedert sein Buch in die Kapitel "in Haft" (allgemeine Themen rund um die Inhaftierung von Frauen), "Haft - nicht mit mir" (Flucht, Betrügerinnen, Haftunfähigkeit), "Medizin" (Bodypacks, Humor auf der Krankenabteilung, wahre und simulierte Krankheiten, Gynäkologie, Sexualität), Drogen (Schmuggel, Konsum, Gesetz) und "die andere Seite" (Mitarbeiter, Ehrenamtliche, Öffentlichkeitsarbeit). Im Epilog ein paar Graffitis mit nachdenklichen / witzigen / frivolen Texten, ein paar Nachworte, Dankesreden. Eine Literaturliste fehlt, Keppler beruft sich einzig auf seine Erfahrung, Fremdliteratur wurde nicht eingebunden.
...weiterlesen

SaschaSalamander 01.12.2014, 08.51 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Einträge ges.: 3617
ø pro Tag: 0,6
Kommentare: 2754
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 5670
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3