SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




The Sword of Damocles is hanging over your head

Prometheus ist nicht sosehr bekannt. Die Tantalusqualen sind inzwischen sprichwörtlich geworden für etwas Unerreichbares. Eine Arbeit, die niemals fertig wird (etwa im Haushalt, weil immer wieder Neues anfällt *g*) bezeichnet man als Sisyphosarbeit.  Wenn jemand von einem drohenden Unheil spricht, dann umschreibt er das oft als Damokles-Schwert. Was hat es mit diesem Damokles auf sich?

(Mist, jetzt hab ich schon wieder Rocky Horror Picture Show im Ohr)

SaschaSalamander 08.07.2005, 19.23| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rätsel

Bücheralphabet

Als erste Aufgabe zum Creative Writing ganz einfach ein Alphabet, ohne große Erklärungen, ohne viele Worte, ohne lange darüber nachzudenken. Thema: Autoren, Buchtitel und alles rund um unser liebstes Medium ;-)

Angel Sanctuary - mein Einstieg in die Welt des Manga
Bücherei - ohne sie wäre ich verloren ;-)
Cervantes - Autor meines Lieblingsantihelden Don Quichote
Dante - die göttliche Komödie steht seit Urzeiten auf meiner To-Do
Elenden, die - mein uneingeschränkter Lieblingsroman
Farley - Autor der Blitz-Romane (Pferde), die ich als Kind liebte
Gutenberg - ewig Lob und Dankdem Meister des Buchdrucks ;-)
Herr der Ringe - liebte ich schon lange vor dem Hype
Isau, Ralf - mein liebster deutscher Autor neben Bemman
Jokers - verkauft günstig Bücher ;-)
Kafka - einer meiner Lieblingsautoren
Lovecraft - Gänsehautgeschichten nach meinem Geschmack
Momo - wundervolles Kinderbuch von Michael Ende
Narnia - irgendwann MUSS ich das endlich einmal lesen!
Ottfried Preußler - großartiger Kinderbuchautor (die kleine Hexe)
Poe - herrlich schöner Schauer, ein großartiger Autor
Quasimodo - Hauptfigur meines zweitliebsten Romanes von Hugo
Rosendorfer - die Briefe an die chin. Vergangenheit sind genial
Shakespeare - weckte meine Leidenschaft für englische Verse
Tod - meine Lieblingsfigur der Scheibenweltromane von Pratchett
Usagi Yojimbo - genialer Manga/Comic um einen Samuraj-Hasen
Voltaire - sein Werk Candid ist immer wieder köstlich
Watership down - ein wundervolles Buch
Xayíde - ist die Bösewichtin meines Lieblings-Jugendbuches
Yami no Matsuei hat den genialsten Bösewicht aller Zeiten: Muraki
Zwanghaft zerstreut - FAchbuch mit Aha-Effekt für mich

SaschaSalamander 08.07.2005, 15.19| (4/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: MachMit

Sakrileg im Kino

FilmplakatVielleicht wisst ihr ja längst davon, und ich erzähle hier nichts Neues. Aber in Sachen Film hinke ich immer um Jahre hinterher ;-)

Überrascht habe ich in meiner TV-Zeitung gelesen, dass der Da Vinci Code von Dan Brown, in Deutschland als "Sakrileg" veröffentlicht, verfilmt werden soll. Klasse Sache, das Buch war erfolgreich und der Film wird bestimmt ein Kassenknüller.


Was mich erstaunte, war der Hauptdarsteller. Denn immer, wenn ich mir den Hauptcharakter Robert Langdon bildlich vorstelle, sehe ich garantiert jemanden anders vor mir als Tom Hanks. Wirklich, sosehr ich mich anstrenge, aber ich kann mir für diese Rolle wirklich nicht vorstellen. Ich mag diesen Schauspieler, aber er erscheint mir eher als ungeeignet. Auch Audrey Tautou passt meiner Ansicht nach nicht so ganz in die Rolle der weiblichen Heldin. Ian McKellen und Jean Reno finde ich da schon besser, ...

Mehr über Darsteller und den Film gibt es >hier<

SaschaSalamander 08.07.2005, 09.07| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rund um Bücher

Auf zum nächsten Übeltäter

Nach Prometheus und Tantalus nun ein weiterer, diesmal etwas bekannterer Übeltäter. Oder, zumindest die Strafe dürfte bekannt sein ;-)

Welche Sage rankt sich um Sisyphos?
(Und: nicht moogeln bitte *g*)

***************

>Hier< wieder der Link zu Wikipedia

SaschaSalamander 07.07.2005, 22.00| (5/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rätsel

Geschichten für Jugendliche

Matthias braucht bis morgen Abend ein paar Geschichten für die Jugendlichen. Es dürfen gerne anspruchsvollere Sachen als Gebrüder Grimm oder Gutenachtgeschichten sein, eben passend für eine Klassenfahrt mit Rabauken ;-)

Ich bin mir sicher, dass wir da zusammen ein paar Seiten finden, oder?

SaschaSalamander 07.07.2005, 19.29| (1/0) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Web

Sonett 18

Sonett 18 (1591)
William Shakespeare

Shall I compare thee to a summer's day?
Thou art more lovely and more temperate:
Rough winds do shake the darling buds of May,
And summer's lease hath all too short a date:

Sometime too hot the eye of heaven shines,
And often is his gold complexion dimmed;
And every fair from fair sometime declines,
By chance, or nature's changing course untrimmed;

But thy eternal summer shall not fade,
Nor lose possession of that fair thou ow' st,
Nor shall death brag thou wander'st in his shade,
When in eternal lines to time thou grow'st;

So long as men can breathe or eyes can see,
So long lives this, and this gives life to thee.



Dieses Sonett war der Anfang meiner Leidenschaft für Shakespeare. >Hier< die deutsche Variante. Unser Lehrer analysierte es nicht, sondern es ließ und dias Feuer dahinter fühlen ... half uns beim Übersetzen, trug es mit leidenschaftlicher Stimme vor ... zugegeben, Shakespeare ist nicht gerade einfach mit seiner altertümlichen Sprache, aber es lohnt sich, diese Sonette auf Englisch zu lesen und hören. Ich habe einige englischen CDs mit Poetry und Verse, und niemals darf dieses Sonett fehlen ;-)

SaschaSalamander 07.07.2005, 15.27| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Zitate

Speedreading

Vor einiger Zeit habe ich das Thema "Schnelllesen" ja schon angeschnitten und auch einiges von Euch darüber erfahren. Einen interessanten Link hat mir Caia am Wochenende geschickt. Dort könnt ihr unter >Test< Eure eigene durchschnittliche Lesegeschwindigkeit testen :-)

SaschaSalamander 07.07.2005, 08.57| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Web

Unerreichbar

Nächster Fall von grausamer Götterstrafe: Es gibt den Begriff der "Tantalusqual". Wer war Tantalus, was hat er getan, und wie wurde er bestraft?

***************

>Hier< die Informationen von Wikipedia :-)

SaschaSalamander 06.07.2005, 19.09| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rätsel

Interaktiver Steppenwolf

heulender WolfVon S(tef)unny habe ich einen tollen Link bekommen:

den kompletten Steppenwolf von Hermann Hesse gibt es als Hörspiel bei Radio Bremen. Herunterladen kann man es leider nicht, aber dafür bietet Radio Bremen die interaktive Bearbeitung: zusätzlich zum Hörspiel bekommt der Leser Bild, Animation, Hintergrundinformation und Text zum Mitlesen geboten.



Der Steppenwolf ist eines der Bücher, die mich lange Zeit sehr beeindruckt und tief bewegt haben ... aber da bin ich bestimmt nicht die Einzige ;-)

SaschaSalamander 06.07.2005, 14.57| (2/2) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Web

Engel und Dämon

Ein Krieger weiß, dass ein Engel und ein Dämon sich die Hand streitig machen, die das Schwert führt. Der Dämon sagt: "Du wirst schwach werden, Du wirst nicht wissen, wann der richtige Augenblick gekommen ist. Du hast Angst." Der Engel sagt: "Du wirst schwach werden, Du wirst nicht wissen, wann der richtige Augenblick gekommen ist. Du hast Angst."

Der Krieger ist überrascht. Beide haben dasselbe gesagt.
Dann fährt der Dämon fort: "Laß nur, ich helfe dir".
Der Engel sagt: "Laß nur, ich helfe dir".

Da begreift der Krieger den Unterschied. Die Worte sind dieselben, aber die Verbündeten unterschiedlich. Dann wählt er die Hand seines Engels.

(P. Coelho: Handbuch des Kriegers des Lichts; Diogenes 2001, S. 81)

SaschaSalamander 06.07.2005, 09.07| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Zitate

Grausame Folter

Cover Die Götter, Helden, Krieger, Damen und Gauner des klassischen Altertums bieten mir Unmengen an Stoff für diesen Blog. Wie habe ich sie alle geliebt. Und, ach, was habe ich es gehasst, sie vom Lateinischen ins Deutsche zu übersetzen!

Um Eure und meine Erinnerung aufzufrischen, werde ich die nächsten Tage ein paar Rätsel über Schurken einstellen. Welche drakonischen Strafen die armen Gequälten erdulden mussten, ist bekannt. Aber womit hatten sie den Unwillen der Götter erregt? Und woher kommt eigentlich der Begriff "drakonisch"? ;-)



Der Titanensohn Prometheus wurde mit Ketten an den Kaukasus gefesselt. Täglich kam ein Adler geflogen und zehrte von seiner Leber, die immer wieder nachwuchs. Wodurch hatte Prometheus den Zorn des Göttervaters Zeus auf sich gezogen?

***************

Bei >Wikipedia< gibt es nähere Informationen über Prometheus :-)

SaschaSalamander 05.07.2005, 19.01| (3/3) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Rätsel

Literarischer Schwachsinn

"Dr. Murkes gesammeltes Schweigen" von Böll hat mich sehr beeindruckt. Ich habe ihn vor einigen Jahren gelesen. Nachdem mir das Hörbuch nun vor wenigen Tagen in die Hände fiel, werde ich euch die Sammlung des seltsamen Dr. Murke bald vorstellen.

Auch die "Ansichten eines Clowns" gefallen mir bisher sehr gut. Trotzdem verspüre ich jedesmal eine Abneigung, wenn ich den Namen Böll nur höre oder lese. Warum?
Ich habe die Vermutung, es liegt am Deutschunterricht der Schule. Dort kann einem die Freude an schöner Literatur und wundervollen Versen regelrecht abtrainiert werden. Trockene Interpretationen und lieblose Analysen zerstören den Zauber wertvoller Werke. Und "die verlorene Ehre der Katharina Blum" ist leider ein gefundenes Fressen für politisch engagierte Lehrer.

Ich rede gerne über Literatur, und eine Analyse und Interpretation ist wichtig. Doch dabei darf man den Boden unter den Füßen nicht verlieren, was manche Lehrer nur zu gerne getan haben.

Schönes Gegenbeispiel: Als ich mit meinem Biologielehrer (leidenschaftlicher Bücherwurm, mit dem ich mich gerne über dieses Thema unterhielt) über das Thema Literatur und Interpretation sprach, grinste er. Damals habe er in der Schule ein Werk von Böll lesen müssen und vom Lehrer eine abgehobene, tief psychologische und hochwissenschaftliche Interpratation aufgedrückt bekommen. Gemeinsam mit seinen Klassenkameraden habe er dann einen Brief an Herrn Böll aufgesetzt, in welchem er en Detail die gesamte Interpretation wiedergab. Als Reaktion des Autors erhielten sie eine Postkarte mit lediglich einem einzigen Wort auf der Rückseite: "Schwachsinn!"

SaschaSalamander 05.07.2005, 15.37| (1/1) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Zerlegt

Ich sammle Augenblicke

Cover"Ich bin ein Clown und sammle Augenblicke".

Dieses Zitat hat was. Schon immer wollte ich das dazugehörige Buch lesen. Aber Böll ist keine Lektüre, zu der ich mich in meiner Freizeit aufraffe. Sehr sozialkritisch, realistisch und grau. Nun höre ich wenigstens das Hörbuch: "Ansichten eines Clowns".

Bisher noch nicht allzu weit vorangekommen, aber es gefällt mir schon ganz gut. Ein Monolog in Ich-Form. Betrachtungen und Gedanken eines durch Liebeskummer abgesackten jungen Erwachsenen. Alltagsphilosophisches über Gott und die Welt.

Ich sehe Hans Schnier regelrecht vor mir sitzen. Ein Glas Rotwein vor sich, in der Hand die Zigarette, den Blick gedankenverloren in die Ferne zu seiner Marie, sinnierend über das Schicksal, das ihn ereilte. Melodramatisch, tragisch, alltäglich. Ich lausche dem Clown und bin gespannt, was er mir noch erzählen wird.

SaschaSalamander 05.07.2005, 08.57| (4/4) Kommentare (RSS) | PL | einsortiert in: Aktuelles | Tags: Deutsch



 






Einträge ges.: 3391
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2746
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4812