SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Deutsch

Elwenfels

Klappentext: Zum ersten Mal bringt Kabarettist Chako Habekost die comedyantische Pfälzer Highmat-Kunde seiner erfolgreichen Bühnenshows auf pointierte Weise in einen Roman ein. Zusammen mit seiner Frau Britta Habekost erzählt er die Geschichte des Hamburger Privatermittlers Carlos Herb, den es auf der Suche nach einem Verschwundenen in das sonderbare Dorf Elwenfels verschlägt, das versteckt im Pfälzerwald liegt. Dieser Ort birgt ein Geheimnis, das Mysterium von Elwenfels, welches fast schon behütet wird wie der heilige Gral. Unaufhaltsam wird das Nordlicht Carlos in diese rätselhafte Welt hineingezogen und dabei immer wieder auf drastische Weise mit der exotischen Mundart und Mentalität der Pfälzer konfrontiert. Dann wird im Wald eine Leiche gefunden, und die Lage spitzt sich dramatisch zu.
...weiterlesen

SaschaSalamander 27.07.2016, 16.51 | (0/0) Kommentare | PL

Erzähl mir nix

Die Rezension zu ERZÄHLMIR NIX von Nadja Hermann schiebe ich schon einige Zeit vor mir her. Weil es einerseits kaum etwas zu sagen gibt (Wer kennt EMN nicht?!?) und andererseits man stundenlang diskutieren, debattieren, lachen, kritisieren, reflektieren könnte über ihre Strichmännchen.
...weiterlesen

SaschaSalamander 11.05.2016, 08.47 | (0/0) Kommentare | PL

Dich nicht zu lieben - Malte und Fynn

Malte begleitet seine Freunde in eine Strip-Show. Einer der Tänzer, Fynn, hat es ihm sofort angetan. Umso mehr ist er überrascht, dass dieser heiße Typ ihn nach der Veranstaltung anspricht. Doch leider nicht für ein Date, sondern für eine Zusammenarbeit. Malte ist sehr schüchtern und kann sich das nicht vorstellen, doch er täte alles dafür, um Fynn nahe zu sein. Obwohl er weiß, dass sein Begehren für diesem scheinbar extrovertierten, von allen bewunderten Mann aussichtslos ist, lässt er sich darauf ein und wird mehr als überrascht ...
...weiterlesen

SaschaSalamander 09.05.2016, 08.41 | (0/0) Kommentare | PL

Jenny mit O

Klappentext: Jenny ist 16 und will nur eins: weg! Weg aus Groß Klein bei Rostock, weg von ihrem fiesen Stiefvater, ihrer desinteressierten Mutter, weg von der Clique, in die sie noch nie so richtig gepasst hat. Und so haut Jenny eines heißen Sommertages ab nach Berlin. Im bunten Durcheinander der Großstadt kann sie sich neu erfinden, kann endlich damit anfangen, der Mensch zu werden, der sie in der Provinz niemals hätte sein können. Ihre turbulente Reise wird begleitet von Straßenkids, Sozialarbeitern und Szenelesben, ausgeflippten Kumpels und zwielichtigen Gaunern. Doch Jenny findet Halt bei der älteren Vertrauten und Mentorin Mascha, dem liebevollen besten Freund und Punk Bifi und immer wieder bei Carolin, dem Mädchen mit den schönen, blauen Auge. JENNY MIT O ist eine manchmal melancholische, manchmal dramatische aber immer spannende und waghalsige Reise eines jungen Menschen zu sich selbst und der eigenen, neuen Identität - gegen alle Widerstände und Konventionen.
...weiterlesen

SaschaSalamander 06.05.2016, 08.45 | (0/0) Kommentare | PL

Die Schwere der Schuld

Klappentext: Wie soll man mit einem Verbrecher umgehen, der das Gefängnis nicht als Strafe empfindet, der unentwegt Personal beleidigt und bedroht und nicht einmal davor zurückschreckt, sich selbst zu verletzen? Wie kann man einen Häftling schützen, der die gefängnisinterne Russenmafia verärgert hat. Und wie verhält man sich, wenn ein Anstaltspsychiater selbst verrückt spielt? - Gefängnisleiter und Psychologe Thomas Galli schildert in neun spannenden Geschichten das Leben hinter Gittern und zeigt zugleich bürokratische Fallstricke und Unzulänglichkeiten der Institution Gefängnis auf.
...weiterlesen

SaschaSalamander 04.05.2016, 09.46 | (0/0) Kommentare | PL

Fremd

Von Ursula Poznanski habe ich schon einiges gelesen und war immer wieder begeistert, egal ob es sich um Einzeltitel, Reihen, Krimis oder Jugendbücher handelte. Von Arno Strobel habe ich ebenfalls schon einiges gelesen, und er hat mich manchmal begeistert, manchmal enttäuscht. Was also würde mich hier nun erwarten?
...weiterlesen

SaschaSalamander 16.03.2016, 09.49 | (0/0) Kommentare | PL

Die Flut

Damals las ich >DER TRAKT< von Arno Strobel. Es hat mich sehr gut unterhalten, und seitdem beobachte ich den Autor. Er hat danach verschiedene Titel veröffentlicht, als zweites >DAS WESEN<. Zwar freue ich mich über neue Veröffentlichungen von ihm, doch immer mehr driftete er mir ab in den Bereich "zu abgedreht, Auflösung unbefriedigend". Zumal die Brutalität oft immer mehr in den Vordergrund rückte und mir die Handlung nur noch Mittel zum Zweck schien. Deswegen habe ich mir nach dem für mich schwächsten Teil >DAS DORF< nicht wirklich Hoffnung auf einen guten Titel gemacht. Umso mehr war ich positiv überrascht von von DIE FLUT.
...weiterlesen

SaschaSalamander 14.03.2016, 07.37 | (0/0) Kommentare | PL

Al-Qaida (TM)

Und wieder eine Kurzgeschichte von Andreas Eschbach. Ich liebe seine Romane, aber ebenso lese ich gerne seine Kurzgeschichten. Sie sind knackig, pfiffig und geprägt von hintersinnigem Humor. Da wären zum Beispiel >EINE TRILLIION EURO< oder >HUMANIC PARC<, die mich besonders begeistert hatten.
...weiterlesen

SaschaSalamander 02.12.2015, 09.11 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Die Nacht gehört den Wölfen

Simon Strode hat alles verloren. Sein Bruder ist nach einem Streit von zu Hause ausgezogen. In der Schule wird der schmächtige Streber gemobbt. Und seine Eltern starben in einem tragischen Verkehrsunfall, den er als einziger überlebte. Nach einem Aufenthalt in der Klinik soll er nun zu seiner Tante Tilia, die ihn auch noch ins Internat abschieben will. Er kämpft innerlich und äußerlich gegen die Dämonen, die seine Seele zerfressen und sein Leben zerstören. Eines Tages verschwindet ein 16jähriges Mädchen, kurz darauf wird eine junge Frau zusammengeschlagen. Simon kennt den Täter, doch die Polizei will ihm nicht glauben. Also begibt er sich selbst auf die Jagd nach dem Wolf im Schafspelz ...
...weiterlesen

SaschaSalamander 20.11.2015, 08.47 | (0/0) Kommentare | PL

Zurück aus der Hölle

Sascha Bisley, im Netz bekannt als Blogger des >Dortmund-Diary<. Er erlebte und praktizierte von früher Kindheit an Gewalt, die in einer schrecklichen Tat gipfelte: mit einem Kumpel verprügelte er einen Obdachlosen so schwer, dass er nur wie durch ein Wunder überlebte aber schwer gezeichnet war von den Tritten und Schlägen. Sascha kam ein Jahr in Untersuchungshaft, ließ nach der Haft sein altes Leben hinter sich. Er hält seitdem Vorträge in Gefängnissen, Schulen, er erreicht gewaltbereits Kids dort, wo klassische Sozialarbeiter inzwischen versagen.
...weiterlesen

SaschaSalamander 13.11.2015, 08.46 | (0/0) Kommentare | PL



 






Einträge ges.: 3430
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4988