SaschaSalamander
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3




Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Fantasy

Blätterrauschen

BLÄTTERRAUSCHEN ist das neueste Buch von Holly-Jane Rahlens. Ich habe von ihr bereits >Stella Menzel< und >Everlasting< gelesen, und beide Bücher haben mich sehr beeindruckt. 

Oliver, Iris und Rosa sitzen gerade in der Buchhandlung BLÄTTERRAUSCHEN, als etwas Seltsames geschieht. Dann steht plötzlich Colin in der Tür und behauptet, er käme aus der Zukunft. Und wer sind die unheimlichen Männer vor der Tür? Die Kinder ahnen nicht, dass ihnen das Abenteuer ihres Lebens bevorsteht, ...
...weiterlesen

SaschaSalamander 06.05.2015, 10.05 | (0/0) Kommentare | PL

Hölle (Pilo Family Circus)

Eines nachts überfährt Jamie scheinbar einen Clown. Daraufhin wird er verfolgt, erhält Drohungen und Botschaften von den Clowns. Um sich zu retten, soll er eine seltsame Prüfung ablegen. Und dann wird er Mitglied des Pilo Family Zirkus. Eine groteske, bizarre Welt mit eigenen Gesetzen, in denen Jamie einen neuen Teil seiner Persönlichkeit kennen- und hassen lernt. Er kämpft gegen den Zirkus, gegen sein dunkles Selbst und muss versuchen, der Hölle zu entfliehen.
...weiterlesen

SaschaSalamander 06.03.2015, 09.46 | (0/0) Kommentare | PL

Darkmouth - Der Legendenjäger

KLAPPENTEXT: Was würdest du tun, wenn ein gigantischer Minotaurus sich dir in den Weg stellt? Richtig, du rennst um dein Leben! Und genau das würde der zwölfjährige Finn am liebsten auch tun. Stattdessen muss er gegen die gefährlichsten Kreaturen und Monster, die sogenannten Legenden, kämpfen, Denn er ist der Sohn des Legendenjägers von Darkmouth und soll schon bald selbst ein Jäger werden. Nur leider hat Finn dazu absolut keine Lust - und vor allem noch weniger Talent! Doch der Riese Gantrua, Anführer der Legenden, plant eine Invasion - mithilfe einer riesigen Armee von schlafenden Legenden. Und wenn die erwacht, muss Finn sich dem großen Kampf stellen. Ob er will oder nicht ... 
...weiterlesen

SaschaSalamander 03.03.2015, 08.46 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Devil´s Backbone

Kürzlich wurde ich von Amazon Prime auf den Film DEVIL´S BACKBONE aufmerksam gemacht. Von diesen Empfehlungen halte ich wenig. Zumal das Cover langweilig aussah und der Inhalt mich nicht interessierte. Aber dann: Regie Guillermo del Toro, Produzent Pedro Almodovar. Das ist nicht nur eine Information, das ist ein Versprechen!
...weiterlesen

SaschaSalamander 24.02.2015, 09.09 | (0/0) Kommentare | PL

Gespenster-Krimi 01 - Mörderbäume

Klappentext: Wieder verschwindet jemand in den dunklen Wäldern. Verena, eine junge Reporterin und Schwester des letzten Opfers, ermittelt auf eigene Faust. Doch die Bewohner des Dorfes reagieren ablehnend und teils sogar bösartig. Irgend etwas im Wald scheint ihnen Angst zu machen. Verena gibt nicht auf und macht sich auf die Suche. Sie ahnt nicht, mit welch finsterer Macht sie sich anlegt!
...weiterlesen

09.02.2015, 08.43 | (0/0) Kommentare | PL

Das Tal - die komplette Reihe

Nun habe ich also im Januar endlich die Saga um das Tal beendet. In acht Bänden hat die Autorin Krystyna Kuhn die Leser nun seit 2010 auf die Folter gespannt. Anfangs in kurzen Abständen, dann mit immer mehr Verzögerung. Verständlich, Schreiben passiert nicht von alleine. Allerdings wurden die Geheimnisse immer verworrener, und nach dem Ende des letzten Bandes frage ich mich, ob die Verzögerungen zuletzt daran lagen, dass es einfach an Ideen fehlte. Ob das Ende in dieser Form wirklich geplant oder nur eine Verlegenheitslösung war.
...weiterlesen

SaschaSalamander 06.02.2015, 08.42 | (0/0) Kommentare | PL

Der Drache hinter dem Spiegel

Ivo Pala gehört zu den Autoren, die genreübergreifend schreiben. So gibt es von ihm die dreiteilige Fantasyreihe um >ELBENTHAL<, >Regionalkrimis< aus dem Rheingau, >Wissenschaftsthriller< und nun auch ein Kinderbuch: DER DRACHE HINTER DEM SPIEGEL.

Fünf Geschwister müssen, als der Vater erkrankt und die Mutter sie nicht mehr versorgen kann, vorübergehend zu ihrem Großvater auf das Schloss nach Schottland. Die Reise ist beschwerlich, der Empfang dafür umso herzlich. Ihr Großvater ist ein ganz besonderer Mann mit ungewöhnlichen Fähigkeiten - aber ist er auch der, wer er vorgibt zu sein? Ein gefährliches Abenteuer erwartet die Kinder!
...weiterlesen

SaschaSalamander 14.01.2015, 09.30 | (0/0) Kommentare | PL

Fledermausland

Ich hatte zum Einstieg in meinen Urlaub Lust auf ein Buch, das mich einfach gut unterhält. Ein bisschen Spannung, etwas zum Lachen, kein großer Anspruch aber trotzdem eine packende Story. Etwas, das mich ablenkt und in Ferienstimmung bringt. >FAUSTO< von Oliver Dierssen hatte mir außerordentlich gut gefallen, also war ich damals bereits neugierig auf andere Werke geworden. Besonders FLEDERMAUSLAND hatte es mir angetan.
...weiterlesen

SaschaSalamander 05.01.2015, 08.48 | (0/0) Kommentare | PL

Oliver und Twist

Von Antonia Michaelis habe ich schon viel gelesen, und ich kann nicht aufhören, sie zu loben. Ihre Werke sind fantasievoll, oft tanzen sie an der Grenze zwischen Fiktion und Wirklichkeit. Sie vermag es, den Leser gleichermaßen zu verzaubern und zu erschrecken, zum Nachdenken zu bringen und vielleicht sogar auch gegen sich aufzubringen. Besonders ihre neueren Werke sind teils sehr aufwühlend, wie zB >NASHVILLE<, >DER MÄRCHENERZÄHLER<, >SOLANGE DIE NACHTIGALL SINGT< oder >DIE WORTE DER WEISSEN KÖNIGIN<. 

Sie schreibt schon länger, und auch bevor sie mit dem MÄRCHENERZÄHLER so bekannt wurde, hat sie zauberhafte Kinderbücher verfasst. Eines davon ist DIE WUNDERLICHE REISE VON OLIVER UND TWIST. 

Im Mai 1856 vermisst Charles Dickens seinen Dackel Twist. Ohne ihn kann er nicht schreiben, ohne ihn fehlt ihm sein bester Freund. Welchen Sinn hat das Leben noch, wenn ein Dichter nicht schreiben kann? Twist wurde entführt, und fern der Heimat trifft er auf den Jungen Oliver, der aus dem Armenhaus geflohen ist. Oliver kann mit ihm reden, und so machen der Junge und der Hund sich auf eine abenteuerliche Reise durch das viktorianische England. Der Entführer und eine geheimnisvolle Frau in Weiß sind ihnen dicht auf den Fersen ... 
...weiterlesen

SaschaSalamander 11.11.2014, 08.53 | (0/0) Kommentare | PL

Elbenthal 03 - Die eisige Göttin

Mit DIE EISIGE GÖTTIN legt Ivo Pala uns nun den dritten Band der ELBENTHAL-SAGA vor. Die ersten beiden Teile >DIE HÜTERIN MIDGARDS< und >DER SCHWARZE PRINZ< habe ich hier im Blog bereits ausführlich und begeistert vorgestellt. Eine Inhaltsangabe zum Buch möchte ich nicht schreiben, denn es schließt nahtlos an den Cliffhanger des zweiten Buches an, sodass alles Weitere nur ein Spoiler wäre. Die Bücher hängen als eine fortlaufende Handlung zusammen, sodass ein anderes Lesen als in der korrekten Reihenfolge nicht möglich ist. Ich richte die Rezension also ausschließlich an die Leser der Vorgänger, alle anderen verweise ich auf Band 1 der Reihe. 

Auch möchte ich mich ungern wiederholen. Der actionreiche Schreibstil, die das Verweben von Technik und Tradition, die Tiefgründigkeit der nordischen Mythologie, die leichtgängige Sprache, der Autor bleibt sich selbst treu und greift in jeder Hinsicht so richtig in die Vollen. Was ich lobend hervorheben möchte: oft erkennt man an Mehrteilern, wie ein Autor den Stil im Laufe der Jahre des Schaffens änderte, die Bücher wirken abgehackt und teilweise nicht stimmig, daher lese ich nur sehr ungern Fortsetzungsromane. 

Inzwischen ist klar: Hier ist das nicht der Fall. Ivo Pala wusste von Beginn an, wohin die Reise seiner Helden gehen soll, er hatte ein durchgängiges Konzept, und alle Bücher sind "wie aus einem Guss", als hätte er sie binnen weniger Monate am Stück geschrieben, auch sein Stil und Vorgehen behält er bei. Jedes Zahnrädchen passt millimetergenau, es gibt im letzten Band viele Verweise auf den ersten, und rückblickend ergeben sehr viele Szenen des ersten Buches nun einen neuen Sinn. Es erfordert viel Vorarbeit und vor allem eine straffe Konsequenz, eine Saga auf diese Weise umzusetzen. Pala hat mit dieser Geschichte eine Welt geschaffen, die ihresgleichen sucht und definitiv zu den Favoriten des Genres gezählt werden darf. 

Auch freue ich mich, dass das Ende nicht in einem enttäuschenden Sumpf endet, in dem alles vermatscht wird, was bisher geschah (manchen Autoren merkt man an, dass sie endlich Schluss machen wollen). Vielmehr steigert sich die Handlung zum Ende hin, verdichtet sich immer mehr (was bereits im zweiten Band kaum möglich schien) und endet in einem der Serie würdigen Showdown, der seinesgleichen sucht. Einzig schade: ich hätte mir nach einem solch epischen Geschehen doch einen etwas längeren Ausklang gewünscht, um langsam mit den inzwischen liebgewonnenen Freunden etwas herunterzukommen und noch ein wenig bei ihnen zu verweilen, bevor es nach dem großen Knall alles vorbei ist. Das war mir doch etwas zu abrupt. 

Trotzdem - alle Fragen sind geklärt, nichts bleibt offen, und ich schließe die Reihe zufrieden und "satt" ab, ohne noch irgendwelchen Gedanken nachzuhängen, die mich nicht loslassen. Der Autor hat es geschafft, den Leser von der ersten zur letzten Seite an die Hand zu nehmen und ihn durch eine wilde Achterbahnfahrt durch Raum, Zeit, Welten, Gefühle und Äonen schicken. Puh, durchatmen, Luft holen, vorbei ... 

Ein Abschlussband, der die Fans der Reihe auf jeden Fall begeistert. Danke an den Autor für viele Stunden spannende Unterhaltung :-)

SaschaSalamander 04.07.2014, 09.14 | (0/0) Kommentare | PL



 






Einträge ges.: 3428
ø pro Tag: 0,7
Kommentare: 2748
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 21.04.2005
in Tagen: 4985